marketing strategie inbound
Inbound Marketing B2B Strategie
17. April 2016
Zielgruppe Einkaufs Person Definition Marketing Vertrieb
Die Zielgruppen Definition ist für das Online Marketing ein K.O. Kriterium
18. April 2016
inbound marketing strategie neue realität der marketing strategie

Die neue Realität der Marketing Strategie:

Inbound Marketing Strategie versus Outbound Marketing Strategie

Das Gießkannenprinzip im Marketing scheint tot zu sein oder langsam durch effizientere Strategien ersetzt zu werden.

Schon von Anfang an haben Marketingstrategen versucht Ihre Botschaft an Zielgruppen auszurichten und die Werbebotschaft gezielt zu streuen. Mit mehr oder weniger Erfolg. Riesige Streuverluste und ein Überschwemmen des Marktes mit Werbebotschaften waren die Folgen.

 

Outbound Marketing Strategie

Sogenanntes „Outbond Marketing“, bei dem eine Werbebotschaft aus dem Unternehmen über unterschiedliche Kanäle nach Außen gegeben wird (z.B. ein TV Werbespot, Direkt Mail mit Broschüren, Präsentationen, usw.), verliert aktuell zugunsten des „Inbound Marketing“.

 

Inbound Marketing Strategie

Das „Inbound Marketing“ holt den Kunden ab, der ein Stichwort oder eine Produktlösung sucht und bringt den Kunden in den Verkaufsprozess des Unternehmens. Dabei werden relevante Informationen und Content – Inhalte als Werkzeuge benutzt, um die Aufmerksamkeit der Kunden zu erregen. Professionelle Inhalte untermauern die Glaubwürdigkeit und das Fachwissen des Unternehmens.

 

Ein Beispiel erklärt dies ganz einfach

Du bist ein Hersteller von Werkzeugen für CNC Drehmaschinen.

Per Outbond Marketing würdest Du nun ein paar schöne Broschüren designen und drucken, inklusive aller technischer Details, ggf. mit einem Video auf CD oder USB Stick und diese jährlich an deine Zielgruppe und damit „möglichen“ Kunden schicken.
Oder Du erstellst die Broschüre digital als PDF Datei und schickst sie mit dem Link zum Video an die Kunden per email. Oder Du setzt Deine Vertriebsmannschaft ans Telefon, damit sie potentielle Kunden anrufen, um Produkt Lösungen zu verkaufen.

Mit einer Inbound Marketing Strategie überlegst du erstmal sehr genau, wer Deine möglichen Kunden sind, was sie suchen und wo du sie abholen kannst. Zum Beispiel könnte jemand eine Wendeschneidplatte für eine Drehmaschine oder ein anderes komplexes Werkzeug suchen. Die Inbound Marketing Strategie stellt sicher, dass der Kunde Ihr Unternehmen findet, wenn er eine ganz spezifische Lösung sucht. Wie man das erreicht werde ich in weiteren Posts erklären.

 

Wichtig hier jedoch:

Die Inbound Marketing Strategie holt jemand mit einem spezifischen Bedarf ab und bringt ihn in den Verkaufsprozess des Unternehmens.

Du musst nicht mehr aufs Geratewohl mögliche Kunden und viele Unbeteiligte mit einer Werbebotschaft belästigen. Das Gegenteil ist der Fall: Du bist eine mögliche Lösung für die Probleme des Kunden.

Es ist offensichtlich, dass eine Marketingstrategie, die auf Inbound Marketing beruht, vollkommen anders aufgebaut werden muss, als eine klassische Outbound Marketingstrategie.

Diese Strategien schließen sich nicht aus! Sie können komplementär verwendet werden, um den Übergang zu meistern. Man muss Bewährtes und Funktionierendes nicht aufgeben.

Allerdings wirst Du schnell die finanziellen Vorteile der Inbound Marketing Strategie erkennen.

 


 

Mehr zu dem Thema und ein Beispiel zur Umsetzung einer Inbound Marketingstrategie findest du hier.

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.